SHIATSU, eine Behandlungsmethode aus Japan, ist eine Möglichkeit, durch sanftes Einsinken in die Meridiane mittels Daumenballen, Handballen, Ellbogen oder Kniegelenken, den Fluss der Lebensenergie anzuregen und bei einer Imbalance, das Gleichgewicht der Elemente ( Wasser, Holz, Feuer, Erde, Metall ) untereinander wieder herzustellen und somit die körpereigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Durch sanfte Dehnungen der Muskulatur, der Nerven und der Meridiane und durch Rotationen der Gelenke wird auch hier der Fluss des Ki angeregt. Die Behandlung findet klassischerweise auf dem Boden oder wahlweise auch auf der Behandlungsbank statt, es wird durch die Kleidung behandelt. Die Behandlungsdauer beträgt 75 Minuten inklusive Vor- und Nachgespräch, ausserdem einfache Dehnungsübungen aus dem Shiatsu, QiGong oder Yoga, den Energiefluss des Ki selbständig harmonisieren zu lernen. SHIATSU ist eine wunderbare Möglichkeit der Prävention bei einer Imbalance des Flusses der Lebensenergie, die sich zeigen kann als Unwohlsein, Stress, Erschöpfungszustände, Rückenschmerzen, um nur Einiges zu nennen. Bei Krankheiten kann Shiatsu begleitend und komplementär einen Menschen in seinem Heilungsprozess durch Anregung der Selbstheilungskräfte zusätzlich zur schulmedizinischen Behandlung unterstützen.

WER ENTSPANNUNG IN FORM VON KLASSISCHEN MASSAGEN bzw. einen Ausgleich bei muskulären Dysbalancen in Form von physiotherapeutischen Einzelbehandlungen bevorzugt hat ebenfalls die Möglichkeit. Die Behandlungsdauer beträgt 45 Minuten inklusive Vor- und Nachgespräch.

SHIATSU-KURSE FÜR ERWACHSENE UND KINDER

Datenschutzerklärung